Wir haben wieder normal GEÖFFNET und verfügen über einen VIRENFILTER.

KLASSISCHES BALLETT FÜR ERWACHSENE

 

Die Grundelemente des klassischen Balletts werden durch Übungen an der Stange und im Raum vermittelt.

Musikalität, Koordination, Beweglichkeit und ästhetisches Empfinden werden geschult, die Haltung wird durch jede der Übungseinheiten verbessert.

Mit gezielten Übungen an der Stange und auch in Form des Bodentrainings wird die Muskulatur, insbesondere die Rücken-, Bauch- und Beinmuskulatur aufgebaut, gestärkt und gedehnt.

Dies führt zur Verbesserung der Beweglichkeit und zur Steigerung der Kraftentwicklung.

Klassische Schrittkombinationen vereinen erlernte Elemente und fördern die Konzentration.

Ein gutes Körpergefühl, Ausdauer und Selbstdisziplin werden erlernt und gesteigert und ermöglichen so die Freude am Tanz zum Ausdruck zu bringen.

KLASSISCHES BALLETT FÜR KINDER

 

Kinder lernen am besten, wenn sie mit Freude bei der Sache sind. Dies ist die schönste Motivation. In der ersten Phase lernen die Kinder auf spielerische Art ihren Körper kennen und ihren Bewegungsablauf besser zu koordinieren.

Über die ersten Erfahrungen mit dem Rhythmus gelangen wir dann zur Methodik des klassischen Balletts. Zum einen fördert es die Musikalität, Fantasie, Kreativität und Konzentration, zum anderen verbessert es ganz unbemerkt Körperbewusstsein und Haltung, verhilft zu harmonischen Körperbewegungen und korrigiert eventuelle Fehlstellungen.

CONTEMPORARY

 

Hierbei handelt es sich um eine Art Tanz mit offener Struktur, der sich bewusst von festgelegten, linearen Entwürfen der Klassik und Moderne absetzt.

Der Unterricht wird dabei eine Mischung zwischen technischen Tanz-Grundschritten, akrobatischen Elementen, Bodentraining und freier Bewegung sein.

STREETDANCE FUSION

 

Im neuen Kurs von Manuel erlernen die Kinder neben coolen Tanzschritten auch den Weg, wie man diese erarbeitet und sie in den eigenen Körper interpretiert. Streetdance Fusion ist ein Mix aus Hip Hop, Jazz und Modernen Elementen, sodass die Kinder

breitgefächerte Techniken erlernen und

in Choreografien einsetzen können.

JAZZDANCE

 

In diesem Kurs werden Übungen aus dem modernen Tanz angeboten, die auf der Grundlage des klassischen Balletts basieren, untersetzt

durch energievolle Musik.

Darüber hinaus geht es um kraftvolle Bewegungssequenzen, die in der Mitte geübt und diagonal durch den Raum ausgeführt werden.

Dabei wird die Koordination, das Raumgefühl und die Kreativität trainiert. Im Kurs werden dazu verschiedene Choreographie-sequenzen erlernt. So ist für jeden etwas dabei - Anfänger und Fortgeschrittene sind immer willkommen.

FUNCTIONAL BARRE

 

Functional & Ballet Barre ist ein Ganzkörpertraining mit Elementen aus dem Ballett. Mittels Übungen im freien Raum und an der Ballettstange werden Kraft, Ausdauer, Koordination sowie Beweglichkeit gleichzeitig trainiert.

 

Ballet Barre kommt ursprünglich aus den USA. Das renommierte New York City Ballet hat in den 90er Jahren ein Training entwickelt, dessen Elemente die breite Masse ansprechen sollte. Aus dem dazu erschienenen Buch „NYC Ballet Workout: Fifty Stretches And Exercises Anyone Can Do For A Strong, Graceful, And Sculpted Body“ entwickelten sich viele verschiedene Arten des Barre Workouts.

Mittlerweile ist das Training an der Ballettstange weltweit zu einer populären Trendsportart geworden, welches sich durch einen hohen Spaßfaktor auszeichnet. Gerade bei ehemaligen Ballett-Tänzern/-innen erfreut sich Ballet Barre großer Beliebtheit, aufgrund der unglaublich hohen Effektivität.

YOGA

 

“Power up and slow down“ ist das Prinzip dieses Unterrichts.

Um eine nachhaltige Balance zwischen Spannung und Entspannung zu schaffen, erzeugen wir nach einer kleinen Mobilisationssequenz Feuer im Körper, trainieren Balance, Kraft, Koordination und Flexibilität gepaart mit Faszientraining und Atemübungen, bevor am Ende die Endentspannung und gelegentliche Thai-Massage wartet.

Jeder Kurs umfasst wechselnde anatomische und mentale Themen, um Körper und Geist einen ganzheitlichen Trainingseffekt zu bescheren. Es wechseln dynamisch-fließende Bewegungen mit kraftvoll gehaltenen Asanas und therapeutisch-ruhigen Sequenzen ab, gemixt mit Pilates, Tanzelementen, neurologischen Impulsen und einer Zen-Buddhistischen Lebensphilosophie.

PILATES

 

Pilates beinhaltet Dehn- u. Widerstandsübungen, die langsam, fließend und kontrolliert durchgeführt werden, um die Körperwahrnehmung, die Balance und die eigene Haltung zu schulen und die tiefe Rumpfmuskulatur, das „Powerhouse“, zu kräftigen, was zu einer Stabilisation der Körpermitte führt.

Außerdem liegt ein Schwerpunkt auf der richtigen Atemtechnik sowie auf der neutralen Wirbelsäulenhaltung. Pilates ist ein Ganzkörpertrainingsprogramm, welches den Körperstützapparat (v.a. Bauch u. Rückenmuskeln) stärkt und kann Haltungsschäden entgegenwirken sowie Rückenschmerzen vorbeugen.

 MONTAG                     DIENSTAG                    MITTWOCH                   DONNERSTAG                   FREITAG                     SAMSTAG

09.30 - 10.45    Pilates

09.00 - 10.00    Functional Barre

09.00 - 10.00    Ballett

(Damen)

13.30 - 14.15

Rhythmische Vorstufe
(5 - 6  Jahre)

14.15 - 15.00

Ballett

(7 - 8 Jahre)

14.45 - 15.30

Ballett

(8 - 10 Jahre)

15.00 - 15.45

Ballett

(6 - 7 Jahre)

15.00 - 16.00

Ballett

(10 - 12 Jahre)

15.00 - 16.00

Ballett

(10 - 12 Jahre)

15.00 - 15.45

Ballett

(6 - 7 Jahre)

15.30 - 16.15

Ballett

(7 - 8 Jahre)

16.30 - 17.30

Ballett

(12 - 14 Jahre)

16.00 - 17.00

Ballett

(10 - 12 Jahre)

16.00 - 17.00

Ballett

(10 - 12 Jahre)

15.45 - 16.45

Ballett

(12 - 14 Jahre)

16.30 - 17.30

Ballett

(10 - 12 Jahre)

16.00 - 17.00

Hip Hop

(ab 6 Jahre)

17.15 - 18.15  Spitzentanz Anf.

(ab 10 Jahre)

17.15 - 18.15

Ballett

(Jugendl.)

16.45 - 17.45

Ballett

(Jugendl.)

18.00 - 19.00

Ballett          (Jugendl.)

18.15 - 19.15

Ballett

(Jugendl.)

18.00 - 19.00

Spitzentanz Fortg.

19.15 - 20.15

Contemporary

19.15 - 20.15

Ballett

(Damen)

19.15 - 20.15

Jazz Dance

20.00 - 21.00

Yoga

SOMMERFERIEN 2021

 

ACHTUNG - Die Ferienkurse finden nur bei ausreichenden Anmeldungen für den jeweiligen Kurs statt.

Daher bitten wir um eine vorherige Anmeldung zu den Kursen.

Dienstag 20. Juli  & Dienstag 27. Juli  & Dienstag 03. August

mit Sandra Domnick

15.15 - 16.00

auch für

Montag15.00 Uhr & Dienstag 13.30 Uhr  & Dienstag 14.15 Uhr & Donnerstag 15.00 Uhr & Freitag 15.30 Uhr

16.00 - 17.00

auch für

Dienstag 15.00 Uhr & Mittwoch 15.00 Uhr & Freitag 14.45 Uhr

17.15 - 18.15

auch für

Montag 16.30 Uhr & Dienstag 16.00 & Mittwoch 16.00 Uhr & Donnerstag 15.45 Uhr & Freitag 16.30 Uhr

18.30 - 19.30

auch für

Montag 18.00 Uhr & Dienstag 18.15 Uhr & Mittwoch 17.15 Uhr & Mittwoch 19.00 Uhr & Donnerstag 16.45 Uhr & Freitag 9.00 Uhr

ANDREA WAPPENSCHMIDT - BALLETT

 

Andrea Wappenschmidt unterrichtet Groß und Klein im klassischen Ballett.

Bei der Ballettmeisterin und Choreographin Alice Kaluza absolvierte sie eine dreijährige Ausbildung zur Tanzpädagogin. Im Rahmen der Ausbildung trainierte Frau Wappenschmidt 8 Jahre bei Frau Kaluza. Zusätzlich bildete sie sich am OFF-Theater in Möchengladbach zum Thema Tanzpädagogin fort.

Die Liebe zu Kindern und zum Tanz ließen sich als Ballettlehrerin perfekt vereinen. Auch schon die ganz Kleinen lieben die Ballettstunde bei "ihrer Andrea".

Nachdem Andrea Wappenschmidt über 10 Jahre Erfahrung sammelte im unterrichten von großen und kleinen Kindern, wagte sie 2008 den Schritt die Kronberger Ballettschule zu eröffnen.

MARIKA OSTROWSKA GEIGER - BALLETT / SPITZENTANZ / CONTEMPORARY

 

Marika Ostrowska Geiger, geboren in Krakau in Polen, hat ab 2007 ihre Ausbildung an der National Ballet School absolviert. Ihre erste Erfahrung konnte sie während ihrer Ausbildung in Polen sammeln. Dort wurde sie vom Polish National Ballet engagiert, wo sie in zahlreiche Rollen, darunter "Sleeping Beauty" und "Cinderella" tanzte. 2014 begann sie ihr Bachelor-Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main.

 

Während dieser Zeit arbeitete sie mit diversen Choreographen, wie Dieter Heitkamp, Ivàn Pèrez, Kristel van Issum, Robert Castello, Regina van Berkel, Cameron McMillan und Johannes Wieland zusammen.

 

2017 und 2018 arbeitete sie als Tänzerin und Choreografin und war an zahlreichen Produktionen für Ballett- und zeitgenössischem Tanz beteiligt.

 

2018 gründete Marika Ostrowska Geiger die AMP Dance Company. Im Oktober 2019 hatte das Stück “MUSE1” der AMP Dance Company Premiere.

MANUEL GAUBATZ - STREETDANCE

 

Manuel Gaubatz studierte Schauspiel an der Schauspielschule Freiburg und machte seinen Bachelor an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt.

Seit 2016 arbeitet er mit diversen Choreographen zusammen, wie Dieter Heitkamp, Regina van Berkel, Ingrid Kristensen, Ingrid Kristensen , Luches Huddleston und Götz Hellriegel zusammen.

Manuel tanzte verschiedene Rollen an der Oper Frankfurt, dem Nationaltheater Mannheim und der Staatsoper Wiesbaden.

 

Als Lehrer für HipHop, Ballett, Contemporary, Jazz Dance und Musical sammelt er seit 2016 Erfahrungen an verschiedenen Tanzschulen.

SANDRA DOMNICK - JAZZDANCE

 

Sandra Domnick beendete das College of Performing Arts in Moskau mit einem Ballettkünstler-Diplom und besuchte anschließend die Hochschule für Darstellende Kunst in Frankfurt am Main die sie mit einem auf zeitgenössischen Tanz spezialisierten Bachelor of Arts absolvierte. Während dieser Zeit arbeitete sie mit Choreografen wie Dieter Heitkamp, ​​Ivan Perez, Marguerite Donlon und Luc Dunberry zusammen und absolvierte ein Praktikum bei Fabrice Mazliah (2017).

Nach ihrem Studium schuf sie ihre eigenen Werke "Are you looking for me?" (2017), "Drones" und "Duo" (2018). Derzeit spielt, kreiert und unterrichtet sie in Hessen und arbeitet mit verschiedenen Altersgruppen, Niveaus und Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten.

 

 

CATRIN LINDENAU  - PILATES

 

Catrin Lindenau absolvierte eine Ausbildung bei Pilates Bodymotion in Köln. Seit 2015 ist sie als selbstständige Pilateslehrerin tätig.

Sie nimmt regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teil und ist Mitglied im Deutschen Pilates Verband.

MIRJA BUSSE - YOGA

 

Mit Kunstturnen, Ballett und Turniertanz aufgewachsen ist Yoga seit 20 Jahren teil ihres Lebens. 2013 hat Mirja Busse ihre private Leidenschaft zum Beruf gemacht und gibt in Kursen und Einzeltrainings ihre Erfahrungen und ihr Wissen aus über 500 Stunden Ausbildung weiter.

Besonders geprägt hat sie Young-Ho Kim, Inhaber von Inside Yoga Frankfurt, Gründer von „Inside Flow“ und bekannt für seinen modern- kraftvollen, anatomisch- versierten Yogastil.

Weitere Aus- und Vorbilder waren Christiane Wolff, Autorin diverser medizinischer Yogabücher und u.a. ihre Ausbilderin in therapeutischem Yoga, Gunda Slomka, eine Koryphäe auf dem Gebiet des Faszientrainings und -forschung sowie Matt Giordano, internationaler Yogastar und Gründer von Chromatic Yoga, einem yogischen Prinzip der Selbsterforschung durch die Elemente der Natur.

Außerdem hat sie Fortbildungen in Thai Yoga Massage, Animal Athletics und ist zertifizierte Black Roll Trainerin (www.its-only-yoga.org).

MARIELENA HANAKAM – FUNCTIONAL & BALLET BARRE

 

In ihrer Kindheit und Jugend tanzte Marielena Hanakam klassisches Ballett bei Alice Kaluza in Bad Homburg. Die Ästhetik sowie die fließenden Bewegungen aus dem Ballett führten Marielena zum Yoga. 2020 absolvierte sie eine Yoga-Ausbildung (200h RYT) bei Timo Wahl in Frankfurt am Main. Anschließend, im September 2020, folgte die Fortbildung zur Functional & Ballet Barre Trainerin bei Sinah Diepold in München.
Marielena unterrichtet als Freiberuflerin zurzeit vor allem Ballet Barre und Vinyasa Yoga im Rhein-Main-Gebiet und bietet regelmäßig Specials/Workshops an.

Aktuell absolviert Sie die 300h Yoga-Aufbauausbildung in Frankfurt am Main.

2009 und 2010  MARC CHAGALL - Farbe in Bewegung

 

2012                  Der Bär und seine Geige - ein Balletttheater, frei nach dem musikalischen Märchen von Tristan Schulze

 

2014                 Wiesenblumenzauber - ein Ballettmärchen

 

2016                  Petits Fours - Tänzerische Köstlichkeiten

 

2018 und 2019   Victoria Kaiserin Friedrich - ein Leben in Bewegung

Kronberger Ballettschule

Andrea Wappenschmidt

Hartmuthstrasse 2a

61476 Kronberg

 

Telefon - 06173 32 74 530

 

andrea@kronberger-ballettschule.de

www.kronberger-ballettschule.de

 

 

KRONBERGER BALLETTSCHULE  .  Andrea Wappenschmidt
Hartmuthstrasse 2a  .  61476 Kronberg  .  Telefon 06173 32 74 530   .   www.kronberger-ballettschule.de . IMPRESSUM / DATENSCHUTZ